Ein Geschenk das sich gesalzen hat

Das Salz aus Bentlage mit auf die Reise in die Regionen Europas nehmen und dann bei den europäischen Freunden ein Foto machen: Die Kooperationsveranstalter der Europawoche in Rheine suchen Rheinenser, die sich an der „gesalzenen“ Fotodokumentation beteiligen möchten.

Ein Geschenk das sich gesalzen hat

Kooperationsveranstalter der Europawoche im Mai in Rheine regen ein Fotoprojekt an

Von MV-Redakteur Matthias Schrief in der MV am 17. März 2018

Rheine. Urlaubszeit, Reisezeit – viele Rheinenser sind in der Osterferien wieder in den Regionen Europas unterwegs. Wer Lust hat, kann seinen Freunden in diesem Jahr ein Geschenk mitbringen, „das sich gesalzen hat“. Ein Säckchen „weißes Gold“ aus Bentlage. Ein besonderer Gruß aus der Emsstadt für die Freunde in Europa. Dahinter steckt die Idee für ein Fotoprojekt zur Europawoche, die in Rheine vom 2. bis zum 10. Mai stattfindet.

Der Reihe nach: „Europa – Salz der Erde“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die die Kooperationspartner Europa-Union Kreisverband Steinfurt, der Verein zur Förderung der Saline Gottesgabe, der Städtepartnerschaftsverein und die Rheiner Initiative Pulse of Europe Anfang Mai im Rahmen der Europawoche gemeinsam auf die Beine stellen wollen. Ziel ist es unter anderem, die geschichtliche Bedeutung des Salzhandels für die Entwicklung Europas aufzuzeigen. Zugleich soll ein Nachdenken über die mögliche Bedeutung Europas für die Welt angeregt werden.

Die Rheiner Kooperationspartner haben erst in dieser Woche die Zusage der Staatskanzlei über eine Förderung ihres Projektes erhalten. Jetzt heißt es „Gas geben!“ Bis Anfang Mai müssen die einzelnen Programmpunkte stehen.

Gleich zu Beginn sind die Europafreunde in Rheine gefordert. Es geht um eine kleine, schlichte Fotoaktion, die gleich mehrere Dinge dokumentieren soll: Dass wir uns alle in Europa ohne Grenzen frei bewegen können, dass die Menschen in den Regionen Europas in den vergangenen Jahren immer enger zusammengerückt sind, dass die Menschen von der Nordsee bis zum Mittelmeer immer mehr Partner- und Freundschaften entwickelt haben und dass die Kontakte der Europäer untereinander stetig gewachsen sind. Kurzum, die Menschen sind zusammengerückt, fühlen „europäisch“.

Dem Sprichwort folgend, dass „Freundschaft das Salz des Lebens ist“, kann jeder, der Lust hat, in den kommenden Wochen Freunden, Geschäftspartnern, Bekannten aber auch Menschen, auf die man gerade zufällig in den Regionen Europas getroffen ist, ein Säckchen Salz aus Bentlage mitbringen.

Das Säckchen Salz soll Anlass geben, über die Heimat zu erzählen, oder wie einfach es heute ist, Waren in Europa hin und her zu bewegen. Vielleicht würzt das Bentlager Salz das fruchtige Olivenöl bei Guiseppe in der Toskana, den Bacalhau in der Küche von Joana in Rheines portugiesischer Partnerstadt Leiria, den Hering bei Hein in Kappeln an der Schlei oder die Tortilla bei Fernando in Santiago di Compostela. Und dann: Klick! Auf den Auslöser drücken. Diese Bilder sollen bei der Europawoche in Rheine ausgestellt werden: Menschen aus Rheine die irgendwo in Europa ihr Bentlager Salz mit den Gastgebern teilen oder das Bentlager Salz zu den Köstlichkeiten der Regionen Europas dazu geben. Dazu ein paar Sätze, wer da wo in Europa auf dem Bild zu sehen ist- Kleine Geschichten zum Bild. Über die Menschen, über die Region, über das Essen, über Europa . . . . .

Jules Vleugels und seine Freunde vom Förderverein haben sich bereit erklärt ganz flott etwa 100 kleinen Säckchen mit Bentlager Salz zu füllen und die Säckchen mit dem Logo der Stadt Rheine zu schmücken. Für diese Aktion stellt der Förderverein Gottesgabe die Säckchen zum Sonderpreis von einem Euro für Projektteilnehmer zur Verfügung.

Der „Weltladen Rheine“, Hansaallee 17, Tel. 05971/8 00 10 82 hat sich bereit erklärt die EU-Salzsäckchen für diese Aktion exklusiv zu verkaufen. Die Öffnungszeiten des Weltladens sind: Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Foto: Montage: Matthias Schrief

Presseartikel

Mitgliederversammlung 2022 im Salzsiedehaus

In der vergangenen Woche konnte der Förderverein Saline Gottesgabe erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie seine […]

Mobile Salzsiedepfanne reaktiviert

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im nächsten Jahr steht das 1000-jährige Jubiläum der Salzgewinnung […]

Duft von Bärlauchsalz

„Start der Kräutersalzseminare 2022 im historischen Ambiente des Salzsiedehauses“ Der Förderverein Saline Gottesgabe hatte im […]

Förderverein Saline Gottesgabe zu Besuch im Landtag

Auf Einladung der Vize-Landtagspräsidentin NRW Carina Gödecke besuchte der Förderverein am 05.04.2022 den Landtag NRW […]

Saisonstart: Schausieden am Sonntag im Salzpavillon in Bentlage

Am Sonntag, den 10.04. findet in 2022 die erste öffentliche Führung „Schausieden“ statt. Der Förderverein […]

weitere Beiträge