20200914_120527

Geld für Saline Gottesgabe

04. März 2023: in der MV veröffentlicht am 04.03.2023

Das museumspädagogische Angebot an der Saline Gottesgabe wird erweitert. Um den Prozess des Salzsiedens anschaulich zu vermitteln, möchte der Verein zur Förderung der Saline Gottesgabe eine Medienstation im historischen Salzsiedehaus errichten. Die NRW-Stiftung unterstützt den Verein bei diesem Vorhaben und stellt ihm eine Förderung von bis zu 30000 Euro zur Verfügung. Das beschloss jetzt der Vorstand der Stiftung unter Vorsitz von Eckhard Uhlenberg.

In der Medienstation soll unter anderem der mehrere Tage andauernde Siedevorgang im Zeitraffer dargestellt werden. „Mit der neuen Medienstation kann die Geschichte wie auch die Technik des Salzsiedens anschaulich vermittelt werden“, begründet Eckhard Uhlenberg die Förderentscheidung.

 

Hier der Beitrag in der MV vom 04.03.2023

Foto: Der Salzpavillon

Aktuelles

Ein Geheimnis wird gelüftet

In Kooperation mit dem Förderverein Saline Gottesgabe bietet RTV am Sonntag, 7. April, ein öffentliches […]

Kräutersalz selbst herstellen

Der Förderverein Saline Gottesgabe bietet zum zweiten Mal in diesem Jahr ein geschmackvolles Programm an […]

Kurzfilme lassen die Bilder sprechen

Das Salzsiedehaus hat am Sonntag mit der Eröffnung der Medienstation eine aktuelle Bereicherung für alle […]

Salz ist nicht gleich Salz

Mit dem Themenschwerpunkt „Salz ist nicht gleich Salz“ am Donnerstag, 21. März, 19 Uhr, setzt […]

Sole und Salz in drei Kurzfilmen

Der Verein zur Förderung der Saline Gottesgabe und die Städtischen Museen Rheine weisen auf ein […]

weitere Beiträge